„Hier hab´ ich die Chance,
eigene Ideen zu verwirklichen.“

ROFA Jobs - Persönlichkeiten
Hier finden Sie spannende Biografien und Karrieren, die exemplarisch für unsere Firmengruppe sind.
Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie, wie Menschen ihre persönlichen Chancen und beruflichen Wünsche bei uns verwirklichen!

Fach & Führung

Thomas B. hat als junger Mann eine Lehre zum Industriemechaniker absolviert, dann ein Fachabitur aufgesattelt. Heute verantwortet er den Bereich Konstruktion bei ROFA-LEHMER und hat es im internationalen Projektgeschäft mit vielen namhaften Kunden aus der Automobilbranche zu tun. Sein Team besteht derzeit aus 30 Mitarbeitern, jeder Auftrag wird von einem eigenen Konstruktionsteam betreut.
Führungskräfte - ROFA-LEHMER

„Fachliche und persönliche Weiterentwicklung sind für mich entscheidend.“

Als gebürtiger Baden-Württemberger habe ich in jungen Jahren meine Ausbildung bei einem Stuttgarter Automobilkonzern gemacht. Eine gute Zeit, aber ich wollte mich weiterentwickeln, und so habe ich an der FH Maschinenbau studiert. Damit standen mir die Türen zum Bereich Konstruktion offen, erst bei Lehmer, dann ab 2006 beim Nachfolgeunternehmen ROFA-LEHMER. Über mehrere Karriereschritte bin ich vom Gruppenleiter zum Gesamtleiter Konstruktion aufgestiegen. In dieser Funktion bin ich Ansprechpartner für alle Teams, helfe ihnen mit meiner Erfahrung in laufenden Projekten weiter und bin zeitweise auch im Ausland unterwegs, da unsere Kunden weltweit aktiv sind.

„Ein Umfeld, in dem Eigeninitiative geschätzt wird.“

Ich finde die Entscheidungsfreiheit gut, die man in einem mittelständisch geprägten Unternehmen wie dem unseren gegenüber einem Konzern hat. Es gibt hier die Chance, die eigenen Ideen zu verwirklichen, um die teils sehr spezifischen Problemstellungen der Kunden zu lösen. Jede Anlage ist zu 100 % individuell geplant, das heißt: der Job ist höchst abwechslungsreich. Die schöne Seite dieser Eigenverantwortung ist, dass man Erfolge dann auch wirklich für sich und das Team verbuchen darf. Andererseits muss man in kritischeren Phasen für seine Sache geradestehen, aber das gehört halt dazu!
Führungskräfte - ROFA-LEHMER
Führungskräfte - ROFA-LEHMER

„Viele gruppenübergreifende Projekte.“

Zur ROFA-Gruppe zählen neben ROFA-LEHMER weitere Unternehmen, jedes davon hat sein klar abgezirkeltes Kompetenzfeld. Zusammen sind wir in der Lage, die Kundenbedürfnisse umfassend abzudecken, das ist ein starker Wettbewerbsvorteil. Wir hier bei ROFA-LEHMER sind auf Bodenfördertechnik spezialisiert, andere bedienen primär die obere Transportebene, etwa mit Elektrohängebahnen. Es gibt einige Projekte, an denen arbeiten wir im Verbund mit der Gruppe. Es wird ein Projektleiter definiert, der „den Hut aufhat“, ihm zur Seite stehen der Konstruktions- und der Elektroprojektleiter. Im täglichen Business geschieht vieles über digitale Abstimmungen und Webkonferenzen, aber man sieht sich auch in regelmäßigen Abständen persönlich. Das ist nicht nur für das Projekt gut, man wächst auch besser zusammen und spürt, dass sich gemeinsam einfach mehr erreichen lässt.
Nach oben