„Ich hab´ immer
Rückenwind gespürt.“

ROFA Jobs - Persönlichkeiten
Hier finden Sie spannende Biografien und Karrieren, die exemplarisch für unsere Firmengruppe sind.
Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie, wie Menschen ihre persönlichen Chancen und beruflichen Wünsche bei uns verwirklichen!

Mit einem technischen Fachabitur in der Tasche kam Katharina D. im September 2015 zu ROFA-LEHMER. Dort hat sie in nur 2,5 Jahren ihre Ausbildung als technische Produktdesignerin für Maschinen- und Anlagenkonstruktion abgeschlossen. Heute ist sie im Technischen Einkauf tätig und kümmert sich um die Kaufteilbeschaffung für ROFA-LEHMER.

ROFA-LEHMER Ausbildung

„Die verkürzte Lehrzeit fand´ ich gut.“

Zu meiner Ausbildung bei ROFA-LEHMER bin ich über eine Stellenausschreibung gekommen. Was mir super gefallen hat, war das Angebot, die Lehrzeit um ein Jahr zu verkürzen. Das hat mir gezeigt, dass mein technisches Fachabitur hier im Unternehmen anerkannt wird. Im ersten Lehrjahr lernt man erstmal den Umgang mit der Software, um präzise technische Zeichnungen nach den Vorgaben der Konstruktionsleiter anfertigen zu können. Da kommt´s auf Genauigkeit an, denn nach diesen Plänen werden die einzelnen Bauteile der Gesamtkonstruktion gefertigt – da darf man keine Fehler machen, sonst stimmt am Ende der gesamte Anlagenbau nicht.

„Es ist immer jemand da, den du fragen kannst.“

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, heißt´s ja so schön. Als Auszubildender braucht man jemanden, der Feedback auf die angefertigten Arbeiten gibt. Nur dann hat man die Chance, besser zu werden und in anspruchsvollere Aufgaben hineinzuwachsen. Da habe ich bei ROFA-LEHMER nur gute Erfahrungen gemacht. Die Betreuer und Projektleiter nehmen sich Zeit für die Azubis und beziehen sie voll mit ein. Ich fand es zum Beispiel gut, die von mir gezeichneten Förderer auch in echt zu sehen, vor Ort beim Kunden. Da bekommt man ein viel besseres Gefühl für´s große Ganze.
ROFA-LEHMER Ausbildung

„Wer konkrete Vorstellungen hat, wird gefördert.“

Ich war schon immer jemand, der Dinge gern selbst in die Hand genommen hat. Nach meiner Ausbildung habe ich gemerkt, dass mich auch die wirtschaftlichen Aspekte interessieren. Dann hab´ ich mich in Eigenregie nach passenden Weiterbildungen umgesehen und bin auf den Beruf des Technischen Fachwirts gestoßen, für den ich jetzt zweimal die Woche eine Abendschule besuche. Das wurde von ROFA-LEHMER sofort begrüßt und ich habe meinen Platz im Einkauf gefunden, wo ich mit Lieferanten verhandle und Angebote einhole. Ein neues Arbeitsumfeld, in dem ich meine Stärken voll einbringen kann und viel im Außenkontakt stehe, was mir gefällt.

„Für mich passt es einfach!“

Insgesamt bin ich super zufrieden. Die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten stimmen, die kollegiale Atmosphäre ist entspannt, der Zusammenhalt wird groß geschrieben. Das spürt man zum Beispiel auf den gemeinsamen Reisen, die wir alle zwei Jahre unternehmen. Ein riesiger Spaß und eine gute Gelegenheit, mit Kollegen aus anderen Abteilungen zusammenzukommen.
Nach oben